Leunaers 1. Herren punktgleich mit Tabellenführer

Nach dem zweiten Doppelwochenende mit voller Punkteausbeute ist die erste Garde der Leunaer Herren nun punktgleich mit dem Tabellenführer aus Köthen. Nach insgesamt fünf Spieltagen können die Leunaer nun 12 Punkte für sich verbuchen. Nur das schlechtere Torverhältnis sorgt aktuell für den zweiten Platz in der 2. Hallenbundesliga Staffel Ost.

Das Punktspiel in Spandau am Samstag gewannen die Leunaer mit 10:7 und am Tag darauf in eigener Halle gegen Meerane mit 9:7.

Am kommenden Samstag steht dann im letzten Spiel des Jahres der Tabellenführer auf dem Programm. In eigener Halle verspricht das Derby gegen den Köthener HC ein spannendes Spiel um die Tabellenführung zu werden.

Herren punkten erneut doppelt

Spandauer HTC – TSV Leuna   7:10   (2:5)


Es ist ein alter Merksatz im Hallenhockey: Wer offensiv spielt und dabei Fehler macht, muss das häufig in Form von Kontergegentoren bezahlen. Ein Musterbeispiel dafür war der Auftritt des Spandauer HTC gegen den TSV Leuna. Während sich die Gäste aus Sachsen-Anhalt meist auf ihre Defensive konzentrierten, liefen die Berliner Hausherren unverdrossen an. „Wir waren meist spielbestimmend, aber wir haben lange Zeit einfach zu viele individuelle Fehler gemacht“, klagte SHTC-Trainer Roman Tesch. Und weil Leuna im Verwerten der sich bietenden Konterchancen einen starken Tag erwischte und dabei hinten noch recht sicher stand, schnellte das Resultat zugunsten der Gäste in die Höhe. Über das 0:3 (18.) und 1:5 (25.) kam es zum 2:5-Pausenstand, nach 37 Minuten hieß es 3:8. „Danach haben wir es geschafft, diese individuellen Fehler endlich abzustellen“, so Tesch….