Teilerfolg in der Zwischenrunde

Mit Einsatz und etwas Glück gehören die Spieler/innen der Knaben C des TSV Leuna nach der Vorrunde zu den besten 12 von 17 Mannschaften in Mitteldeutschland. Am 1. Februar ging es dann zur Zwischenrunde nach Niesky. Krankheitsgeschwächt stand nur ein Minimalkader zur Verfügung. Gleich im ersten Spiel musste man sich mit Köthen dem bekannten und stärksten Gegner aus der Vorrunde stellen. Die Spieler mussten sich zum Teil erst an neue Positionen gewöhnen und hatten Köthen nichts entgegenzusetzen. Das Spiel ging 8:0 verloren. Davon ließ sich die Mannschaft aber nicht entmutigen und trat voller Entschlossenheit das Spiel gegen den MSV Bautzen an. Von drei Penalties wurde nur einer verwandelt, so dass es lange Zeit 1:1 stand. Erst in der letzten Minute gelang dem TSV Leuna der verdiente Siegtreffer zum 2:1 Endstand. Im letzten Spiel gegen den Gastgeber HC Niesky 1920 war man spielerisch nicht schlecht, konnte aber die wenigen…

post

Letzter Spieltag der Vorrunde Knaben C

Der letzter Spieltag für die Knaben C hatte es noch einmal in sich. Man musste gegen den Tabellenführer, den Drittplatzierten und den direkten Verfolger auf Platz 5 unbedingt mit ein paar Punkten nach Hause gehen, um den vierten Platz verteidigen zu können. Gegen den Tabellenführer aus Köthen konnte man mit stolzer Brust vom Platz gehen, auch wenn das Spiel mit 0:2 verloren ging. Gegen den Drittplatzierten aus Tresenwald funktionierte spielerisch einfach alles und man konnte ein 5:1 Sieg davon tragen. Im dritten Spiel gegen LSC Leipzig konnte es nicht dramatischer zugehen. Es musste mindestens ein Unentschieden heraus kommen, um aus eigener Kraft den vierten Platz verteidigen zu können. Kurz vor Schluss bekam das Team aus Leuna noch einen verdienten Penality und konnte diesen zum 2:2 Ausgleich verwandeln. Sehr glücklich und zufrieden schauen die Mädchen und Jungen nun der Zwischenrunde entgegen